Esteem without boundaries / Grenzenlose Wertschätzung

When it’s about esteem, Sikantis, the Society of Esteem, knows no boundaries whatsoever. Esteem is given equally to every single person.

Our experience in our society tells us the opposite. Esteem is given in our society under certain conditions to certain people. We know that we have to achieve something, be something or have something in order to receive esteem. We learn as children that we have to do something to receive esteem, may it be in school or at home. We learn that the more we do what others want the more likely we get esteem. Through our whole life we have to fight for esteem. In our society esteem is given to the stronger, more successful and more competitive persons. At the same time they’re never sure of always receiving esteem, it’s an eternal effort of reaching out for it.

Sikantis looks at esteem in a different way. The Society of Esteem sees the uniqueness of every single person. Everybody receives esteem just for being here, just for being their own personality. There are no conditions for giving esteem in Sikantis. You can call it “unconditional esteem”, esteem without boundaries.

Esteem without boundaries means that people don’t have to do something to receive it. People who can’t participate in society for whatever reasons  –  age, health conditions or even people who want to take a timeout from working/learning  –  receive the same esteem just for being there.

This is what we need for a fulfilled and happy life. Receiving unconditional esteem makes our self-esteem grow and flourish.  A healthy and strong self-esteem allows us to give in turn unconditional esteem to others.

In Sikantis this boundless esteem is the basis on which the whole society is built, in the true sense of the word. People who receive esteem without boundaries are able to develop and live their unique talents freely and joyfully. A society where all talents are esteemed and supported can create abundance and happiness for all its citizens, just like the Etruscans did in ancient Italy.

Isn’t this understanding of esteem as being without boundaries the proper sense of esteem?

——————————————————————————————————————-

Wenn es sich um Wertschätzung handelt, kennt Sikantis, die Wertschätzungsgesellschaft, keine Grenzen. Wertschätzung wird jeder einzelnen Person gleichermassen gegeben.

Unsere Erfahrung in unserer Gesellschaft spricht vom Gegenteil. Wertschätzung wird in unserer Gesellschaft nur unter bestimmten Bedingungen und nur gewissen Menschen gegeben. Wir wissen, dass wir etwas leisten müssen, jemand sein müssen oder etwas tun müssen, damit wir Wertschätzung erhalten dürfen.

Wir lernen als Kinder, dass wir etwas tun müssen, um Wertschätzung zu erhalten, ob es in der Schule ist oder zuhause. Wir lernen, je mehr wir tun, was andere wollen, desto eher erhalten wir Wertschätzung. Durch unser gesamtes Leben hindurch müssen wir für Wertschätzung kämpfen.

In unserer Gesellschaft erhält der Stärkere, der Erfolgreichere und der Wettbewerbsfähigere Wertschätzung. Gleichzeitig sind sich selbst diese Menschen nie sicher, ob sie die Wertschätzung immer erhalten. Sie müssen sie mit nie endender Anstrengung verdienen.

Sikantis versteht unter Wertschätzung etwas anderes. Die Wertschätzungsgesellschaft sieht die Einzigartigkeit jeder einzelnen Person. Jeder und jede erhält Wertschätzung einzig fürs Dasein, dafür dass sie sind wer sie sind. Es gibt keine Bedingungen, mittels welchen in Sikantis Wertschätzung gegeben wird. Sie können das “bedingungslose Wertschätung” nennen, grenzenlose Wertschätzung eben.

Grenzenlose Wertschätzung heisst, dass die Menschen nichts tun müssen, um Wertschätzung zu erhalten. Menschen, die in der Gesellschaft keine Leistung erbringen können, aus welchen Gründen auch immer – Alter, Gesundheitszustand, selbst diejenigen, die von Arbeit oder Ausbildung eine Auszeit nehmen – erhalten die gleiche Wertschätzung einzig für ihr Dasein.

Genau das brauchen wir für ein erfülltes glückliches Leben. Wenn wir uneingeschränkte Wertschätzung erhalten, blüht unsere Selbstwertschätzung auf. Eine gesunde starke Selbstwertschätzung erlaubt es uns, Wertschätzung wiederum anderen weiterzugeben.

In Sikantis gründet die gesamte Gesellschaft auf der vorbehaltlosen Wertschätzung, im wahrsten Sinne des Wortes. Menschen, die bedingungslose Wertschätzung erhalten, sind fähig, ihre einzigartigen Fähigkeiten frei und freudvoll auszuleben. In einer Gesellschaft, in der alle Talente wertgeschätzt und gefördert werden, erschafft Wohlstand und Glückseligkeit für alle ihre Bürger und Bürgerinnen – genau wie die Etrusker es im alten Italien taten.

Ist nicht dieses Verständnis von Wertschätzung ohne Vorbehalte der eigentliche Sinn von Wertschätzung?

Save

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *