Category Archives: Uncategorized

Society of Esteem as state of perfection / Wertschätzungsgesellschaft als perfekter Zustand

I was reading a statement in the Swarmcreativity Blog which could be as well a thought of the society of esteem. It says: “In perfect state there is no need for competition, for beating or killing the competitor anymore. Unfortunately, we still have a long way to go. But if we can get rid of aggression, of getting our satisfaction from working together to create new things instead of competing against each other, we have come at least a little bit closer to perfection.”

In a society of esteem there is no need for competition anymore – not for an outer competition anyway – because everybody lives his own talent getting honest esteem for it.  Therefore the only competition people of a society of esteem have is the internal competition, the kind of motor which keeps people moving on in the development of their talent and skills.

Competition is destroying progress instead of supporting it. In a society of esteem real progress happens through people who work in what they love to do and do the best. People who are esteemed for what they are and do, as it happens in a society of esteem, use competition as incentive to get better in their skills and talents. This allows real development and progress for the whole society.

———————————————————————————————————————-

Im Blog Swarmcreativity habe ich eine Aussage gelesen, die so oder ähnlich als Gedanke für die Wertschätzungsgesellschaft gelten könnte.

Sie lautete: “In einem perfekten Zustand braucht es keinen Wettbewerb mehr, es gibt kein Besiegen oder Töten des Konkurrenten mehr. Unglücklicherweise müssen wir noch ziemlich weit gehen. Aber wenn wir uns von Aggressivität befreien können, wenn wir Befriedigung darin finden, zusammen zu arbeiten, um neues zu erschaffen anstatt gegeneinander zu wetteifern, können wir uns wenigstens ein bisschen näher der Perfektion annähern.”

In einer Wertschätzungsgesellschaft braucht es keinen Wettbewerb mehr – nicht für einen äusseren Wettbewerb jedenfalls- denn jede Person lebt ihr eigenes Talent und erhält ehrliche Wertschätzung dafür. Der einzige Wettbewerb, den Menschen einer Wertschätzungsgesellschaft vorfinden, ist der innere Wettbewerb, der innere Motor, der die Leute vorwärtsbewegen lässt in der Entwicklung ihrer Talente und Fähigkeiten.

Wettbewerb zerstört Entwicklung anstatt sie zu fördern. In einer Wertschätzungsgesellschaft geschieht echte Entwicklung durch die Menschen, die diejenige Arbeit tun, die sie lieben und was sie am besten tun können.

Menschen, die dafür wertgeschätzt werden, wer sie sind und was sie tun, so wie es in einer Wertschätzungsgesellschaft geschieht, nutzen Wettbewerb als Ansporn, in ihren Talenten und Fähigkeiten besser zu werden. Das erlaubt echte Entwicklung und Fortschritt für die gesamte Gesellschaft.